Schweizer Bundesamt für Energie veröffentlicht Frontier-Studien zum Gasversorgungsgesetz

Schweizer Bundesamt für Energie veröffentlicht Frontier-Studien zum Gasversorgungsgesetz

Das Schweizer Bundesamt für Energie (BFE) hat heute mehrere Studien zur zukünftigen Ausgestaltung des Gasversorgungsgesetzes im Zusammenhang mit der weiteren Gasmarktliberalisierung veröffentlicht. Das Gesetz soll einen detaillierten Gesetzesrahmen für die Schweizer Gasversorgung schaffen und sieht u.a. Regeln zum Markt- und Netzzugang für zugelassene Kunden und Anbieter vor.

Frontier (Europa) unterstützte das BFE seit 2015 und erstellte Studien

  • zu möglichen Schritten für eine weitergehende Gasmarktöffnung (Bericht);
  • zur zukünftigen Ausgestaltung des Netzzugangs in einem Entry-Exit-System (Bericht und Folgestudie);
  • zur Ausgestaltung des Entry-Exit-Tarifsystems und der Allokation der Kosten und Setzung von Tarifen in einem Entry-Exit-System (Bericht und Folgestudie).

Frontier (Europa) berät öffentliche und private Kunden in Europa und darüber hinaus zu politischen Rahmenbedingungen, Marktdesign und Versorgungssicherheit im Energiesektor.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Miriam Rau ([email protected], +49 (0) 221 337 130).

 

GASVG - STUDIE II ZUM NETZZUGANG