Mette Alfter spricht über Missbrauch von Marktmacht bei der Ungarischen Wettbewerbsrechtsvereinigung

Mette Alfter spricht über Missbrauch von Marktmacht bei der Ungarischen Wettbewerbsrechtsvereinigung

Mette Alfter, Associate Director in der Wettbewerbspraxis von Frontier, sprach heute auf der Jahrestagung der Ungarischen Wettbewerbsrechtsvereinigung in Budapest über den Missbrauch von Marktmacht.

Mette gab einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit Marktmachtmissbrauchsfällen aus wettbewerbsökonomischer Sicht und verwies hierzu auf diverse Fälle der Europäischen Kommission, wie Intel, Qualcomm, Google Shopping und Facebook in Deutschland. Sie nahm auch Bezug auf die jüngste Wiederbelebung von Fällen überhöhter Preise in einer Vielzahl von Rechtsprechungen.

Der Vortrag befasste sich darüber hinaus mit der aktuellen Diskussion um die Bedenken bezüglich „Big Tech“ und der Frage, ob unsere derzeitigen Wettbewerbsinstrumente ausreichen, um Marktmacht und ihren möglichen Missbrauch in diesen Märkten zu beurteilen.

Frontier berät regelmäßig zu Wettbewerbsfragen in ganz Europa.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Saskia Nett unter [email protected], oder rufen Sie +44 (0)20 7031 7000 an.