Navigation durch ungewisse Zeiten

Navigation durch ungewisse Zeiten

Die sich ständig ändernde Situation rund um das Coronavirus (COVID-19) stellt uns als globale Gemeinschaft jetzt und auf absehbare Zeit vor enorme, nie dagewesene Herausforderungen.

Wir beobachten die mit COVID-19 verbundenen Risiken für das Wohl unseres Unternehmens und unserer Mitarbeiter permanent und treffen in Einklang mit den Richtlinien der jeweiligen Gesundheitsbehörden die bestmöglichen Entscheidungen.

Was wir bisher entschieden haben

Gesundheit und Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, unserer Kunden und Kooperationspartner stehen in allen unseren Entscheidungen an erster Stelle. So arbeiten mittlerweile alle Frontier Mitarbeiter von zu Hause, sofern keine geschäftskritischen Gründe vorliegen, die eine Präsenz in  einem unserer Büros erfordern.

Als Unternehmen verfügen wir über die notwendige Infrastruktur, um sicherzustellen, dass wir trotz dezentraler Arbeitsplätze weiterhin effizient zusammenarbeiten.  

Was bedeutet dies für unsere Kunden?

Wir setzen alles daran, sicherzustellen, dass die Projekte mit unseren Kunden so reibungslos wie möglich weiterlaufen. Unsere Teams sind telefonisch, per E-Mail oder in Videokonferenzen optimal vernetzt und erreichbar, sodass die Kooperation untereinander, aber auch mit unseren Kunden, unter den gegebenen Umständen optimal gestaltet werden kann.

Bis auf weiteres finden alle unsere Meetings mit Kunden, Kooperations- und Geschäftspartnern in virtueller Form statt. 

Als Unternehmen legen wir selbstverständlich weiterhin größten Wert auf eine erstklassige Projektabwicklung für unsere Kunden.   

Sobald sich an den oben genannten aktuellen Arbeitsbedingungen etwas ändert, werden wir es an dieser Stelle bekanntgeben. Informieren Sie sich also gern hier über Updates oder kontaktieren Sie uns bei spezifischen Fragen oder Bedenken direkt unter [email protected] bzw. +44 (0) 20 7031 7000 .