Digital Disruption

Die wirtschaftliche Begründung, warum PSD2 die Finanzdienstleistungsbranche noch immer radikal verändern kann

Die wirtschaftliche Begründung, warum PSD2 die Finanzdienstleistungsbranche noch immer radikal verändern kann

Knapp sechs Monate nach dem Start von PSD2 in vielen europäischen Ländern scheint die versprochene Revolution auf Eis zu liegen, doch der Schein könnte trügen. Eine Reihe von innovativen Diensten, die auf PSD2 zurückzuführen sind, wurden bereits eingeführt, viele davon in Nordeuropa, und viele weitere werden folgen, sobald Banken und Fintechs herausfinden, wie sie ihre neuen PSD 2-Freiheiten nutzen können, um die Wertschöpfung, die in den Bank- und Zahlungsdiensten steckt, zu realisieren. Es ist noch zu früh, um PSD2 als Katalysator für größere Veränderungen abzuschreiben.

Unser neues Bulletin untersucht die wirtschaftliche Gründe, warum PSD2 die Finanzdienstleistungsbranche noch immer radikal verändern kann. Bitte klicken Sie hier, um den gesamten Artikel herunterzuladen.

Open Banking: Is that it?