Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden

Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden

Aktionsplan für ein umfassendes Infrastrukturprogramm zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden

Die höhere Energieeffizienz von Gebäuden hat die Sicherung der Energieversorgung in Großbritannien verbessert, die Kosten für die Energieversorgungsinfrastruktur gesenkt und der typische britische Haushalt, der sowohl mit Gas als auch elektrisch heizt, spart dadurch pro Jahr rund 490 Pfund ein. Zwischen 2004 und 2015 sank der Gas- und Stromverbrauch des typischen Haushalts, wobei die Einsparungen wesentlich von der Verbesserung der Energieeffizienz getragen wurden.
Doch Änderungen der staatlichen Energiesparprogramme im Vereinigten Königreich haben diese Fortschritte zum Stillstand gebracht. Dies ist auf einen Rückgang der jährlichen Investitionen, die Verringerung der Anzahl der in den Häusern installierten Verbesserungsmaßnahmen und die Rücknahme der Pläne zurückzuführen, höhere Energieeffizienzstandards für neue Häuser vorzuschreiben. Das Energieeinsparpotenzial in britischen Haushalten muss jedoch noch voll ausgeschöpft werden, und ein kürzlich durchgeführtes Briefing des britischen Energieforschungszentrums hat ergeben, dass kosteneffiziente Investitionen in die Energieeffizienz und eine kohlenstoffarme Heizung in den nächsten 20 Jahren den Energiebedarf um 25 % senken könnten.

Affordable warmth, clean growth